Eine eigene Homepage?

Keine Angst: Diese Homepage ist nicht von Industriellenvereinigung, Lobbying-Agenturen oder Verband der Journalistenzüchter Österreichs finanziert. Weshalb also lässt sich jemand eine solche Site basteln (Danke, liebe Freunde von Creative Media Kos!)?


Klar, zur Selbstdarstellung: Heute ist es für Journalisten wichtig, sich dauern darzustellen. Nun, nicht jeder hat tagsüber soviel Zeit wie mancher ORF-Moderator, um im Minutentakt zu twittern - aber ab und zu sollte man sich halt präsentieren.

Gut, das wird außer der eigenen Familie nur sekundäres Interesse auslösen - aber die Experten raten halt dazu. Also: Eine eigene Homepage.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren